Geibel_DagmarDagmar Geibel wurde als drittes von fünf Kindern in Bad Segeberg geboren. Während sie ihre berufliche Karriere zunächst in der wissenschaftlichen Forschung begann, sah sie ihre Berufung jedoch seit jeher im künstlerischen Bereich.

Als Mutter von drei Kindern malt sie seit 20 Jahren Portraits, Landschaften und realistisch-surrealistische Bilder in Öl. Im Alter von 42 Jahren absolvierte sie über Fernschulen ein Kunststudium.

Die Liebe zur Literatur hat Dagmar Geibel entdeckt, als sie immer mal wieder lustige Kurzgeschichten und Märchen für ihre Kinder schrieb. Als Kind einer großen Familie und dann als Mutter hatte sie sich schon immer für die „Fäden hinter den Kulissen“ des menschlichen Daseins interessiert.

Die Erkenntnis, dass Kinder nicht nur viel Liebe und Fürsorge brauchen, sondern dass unser Glück im Erwachsenendasein im hohen Maße von unserem Selbstwertgefühl und den erhaltenen Botschaften abhängt, hat sie ebenso motiviert dieses Buch zu schreiben, wie die Tatsache, dass unsere Gedanken, Gefühle und Worte offensichtlich unser Leben weit mehr prägen, als wir erahnen.
Zahlreiche Bücher in der Erwachsenenliteratur beschäftigen sich umfangreich mit diesen Themen, aber kaum eines ist speziell an Kinder gerichtet, die die „Gesetze des Universums“ spielerisch und unvoreingenommen lernen und leben können – etwas, was wir uns im Erwachsenenalter sehr oft mühsam erarbeiten müssen.

Die Autorin lebt heute in der Nähe von Bonn als Schriftstellerin und Malerin.

Dagmar Geibel wurde als drittes von fünf Kindern in Bad Segeberg geboren. Während sie ihre berufliche Karriere zunächst in der wissenschaftlichen Forschung begann, sah sie ihre Berufung jedoch... mehr erfahren »
Fenster schließen

Geibel_DagmarDagmar Geibel wurde als drittes von fünf Kindern in Bad Segeberg geboren. Während sie ihre berufliche Karriere zunächst in der wissenschaftlichen Forschung begann, sah sie ihre Berufung jedoch seit jeher im künstlerischen Bereich.

Als Mutter von drei Kindern malt sie seit 20 Jahren Portraits, Landschaften und realistisch-surrealistische Bilder in Öl. Im Alter von 42 Jahren absolvierte sie über Fernschulen ein Kunststudium.

Die Liebe zur Literatur hat Dagmar Geibel entdeckt, als sie immer mal wieder lustige Kurzgeschichten und Märchen für ihre Kinder schrieb. Als Kind einer großen Familie und dann als Mutter hatte sie sich schon immer für die „Fäden hinter den Kulissen“ des menschlichen Daseins interessiert.

Die Erkenntnis, dass Kinder nicht nur viel Liebe und Fürsorge brauchen, sondern dass unser Glück im Erwachsenendasein im hohen Maße von unserem Selbstwertgefühl und den erhaltenen Botschaften abhängt, hat sie ebenso motiviert dieses Buch zu schreiben, wie die Tatsache, dass unsere Gedanken, Gefühle und Worte offensichtlich unser Leben weit mehr prägen, als wir erahnen.
Zahlreiche Bücher in der Erwachsenenliteratur beschäftigen sich umfangreich mit diesen Themen, aber kaum eines ist speziell an Kinder gerichtet, die die „Gesetze des Universums“ spielerisch und unvoreingenommen lernen und leben können – etwas, was wir uns im Erwachsenenalter sehr oft mühsam erarbeiten müssen.

Die Autorin lebt heute in der Nähe von Bonn als Schriftstellerin und Malerin.

Zuletzt angesehen