Günstige Bücher im Dezember - und nicht nur im Dezember
Auch wenn eine Kleinstadt kein eigenes Kommissariat hat - im Krimi ist das möglich. So ermittelt Oberkommissar Reber in acht Fällen.
Spannende Lektüre mit "Drei Brüder" von Jörg H. Trauboth
99 Frauen und Männer haben sich dazu geäußert, was Buchhandlungen leisten, was sie bedeuten und wie sie wirken.
Morde beim 184. Stünzelfest. Kommissar Klaiser und sein Team sind gefordert.
Die Fans haben schon darauf gewartet: Band 4 der Reihe über den Weihnachts(b)engel Alexis ist soeben aus der Druckerei eingetroffen.
Klebestreifen nutze ich in Fach- und Sachbüchern als Lesezeichen, um zu einem späteren Zeitpunkt die markierten Stellen noch einmal nachzulesen, sozusagen als Spätlese.
Aus dem Vorwort: Im vorliegenden zweiten Band „Om Dahles“ erfolgt ein Blick auf das Leben der Leute und ihrer Familien. An Hand der Familientafeln erkennt man wie durch die Erbteilung die Zersplitterung des Hofbesitzes fortschreitet. So ist der Besitz der Familie Dahlhäuser nach wenigen Generationen auf fünf Familien aufgeteilt. Durch Heirat kommen neue Familiennamen in den Ort. Viele der Familien waren miteinander verwandt. So gab es zeitweise vier Familien Remmel in Oberdahlhaus. Zu den späteren Hauptfamilien ist auch die Familie Prediger zu zählen. Mit ihren 17 Kindern haben die Eheleute Maria und Adolf Prediger einen stolzen Rekord aufgestellt. Die hieraus entstandenen Familien sind heute noch im Ort ansässig. ...
Der etwa 10 000 Einwohner zählende Ort Wahlscheid liegt in Nordrhein-Westfalen, genauer: im Tal des Flüsschen an der Agger. Die Kirche grüßt von oben herab und heißt auch im Volksmund: St. Bartholomäus auf dem Berge.
Wahlscheid hat eine große Vergangenheit und viele Bürger wissen kaum, welche Geschichte sich hinter dem Ort und seinen benachbarten Weilern versteckt.
Herbert Weffer beschäftigt sich in diesem Buch mit den Besonderheiten der rheinischen Sprache. Unterhaltsam erläutert er u.a. wie z.B. der Genitiv im Rheinland umgangen wird, wie im Lied "Demm Schmitz sing Frau ist durchjebrannt". Ein Buch, das er nicht nur für Einheimische, sondern auch für Zugezogene, für Touristen und für alle, die sich für die Besonderheiten der rheinischen Sprache interessieren, geschrieben hat.
Nach "Totenstille am See", "Blutrot ist die Heide" und "Herbstnebel" erscheint jetzt der 4. Troisdorf-Krimi unter dem Titel "Isabelle".
Zeichnungen von Heinrich Loy, speziell gezeichnet für ratio-books und jetzt wieder auf der Homepage des Verlages
1 von 4