Corona-Zwangszeit kann zu Hause zur Erweiterung des Horizontes genutzt werden.

Ich kann es kaum glauben: Die häusliche Gewalt steigt zur Zeit an. Einige Menschen bekommen schon während der freien Zeit zu Weihnachten einen Koller und machen ihren Mitmenschen während solcher mehrtägiger freier Zeit ziemlich Stress. Jetzt bei Kurzarbeit und geschlossener Büros sitzen viele Menschen im Home-Office und können nichts mit ihrer Zeit anfangen. Sie sind es nicht gewohnt, sich eigenverantwortlich zu beschäftigen. So wird die Zeit "totgeschlagen" mit "Komagucken" auf Netflix und anderen Kanälen sowie dem Konsum von zusätzlichem Alkohol. Bedauerlicherweise steigt auch die häusliche Gewalt. Besonders tragisch ist das für Jemanden, der nicht flüchten oder Hilfe rufen kann. Schauen auch Sie hier genauer hin.

Mein Tipp: Die zusätzliche Zeit nutzen, um den eigenen Horizont zu erweitern. Das kann auch dadurch geschehen, dass man sich Wissen über YouTube-Erklärvideos anschaut oder Bücher liest. Die Auswahl ist groß. Wie man an Bücher kommt, muss ich sicher nicht erklären.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.