Leipziger Buchmesse auch 2021 abgesagt

Aus der Pressemeldung der Leipziger Buchmesse:

„Bis zuletzt hatten wir gerungen, persönliche Begegnungen in den Messehallen zu
ermöglichen“, erklärt Martin Buhl-Wagner, Geschäftsführer der Leipziger Messe. „Der
schwere Verlauf der Pandemie lässt uns aber keine Wahl. Eine Veranstaltung mit
mehr als 100.000 Gästen kann unter Gewährleistung der Gesundheit und angesichts
der aktuellen Rechtslage nicht stattfinden. Daher haben wir uns schweren Herzens
entschieden, die Leipziger Buchmesse, die Manga-Comic-Con, Leipzig liest und die
27. Leipziger Antiquariatsmesse abzusagen. Das Publikum bleibt in diesem Jahr
dennoch nicht ohne Literatur-Begegnungen: Im Mai wird es ein ausgewähltes
Programm digital und an Leseorten in der Stadt Leipzig geben.“

Geplant sind stattdessen Live-Lesungen und Verlagspräsentationen im digitalen Raum
sowie an ausgewählten Orten in Leipzig, um die Wartezeit bis zur Leipziger
Buchmesse im März 2022 zu überbrücken.

Ich bin gespannt auf die digitalen Veranstaltungen.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.