Raimund Schüller ist gestorben

Als ich heute Morgen beim Frühstück saß, brachte meine Frau einen an mich adressierten Umschlag. Es war einer mit Trauerrand. Solche Umschläge vermitteln mir ein unbehagliches Gefühl. Als ich die Karte herauszog, las ich in großen Buchstaben „Raimund Schüller“. Ich war tief betroffen, erst dann habe ich den Rest lesen können. Raimund ist 68 Jahre alt geworden. Viel zu früh und völlig unerwartet ist er am 29.3.2018 gestorben, geboren am 24.1.1950.

Raimund habe ich schon früh nach unserem Umzug nach Lohmar kennengelernt. Er hatte unglaubliches handwerkliches Talent und Geschick, das er in vielen Facetten und zur Freude aller einsetzen konnte. Ganz besonders mag ich seine Zeichnungen. So hatte er für das Buchprojekt „Lohmarer Sagen und Geschichten“ seine alten Schwarz-weiß-Zeichnungen koloriert und das Buch mit neuen wunderschönen Zeichnungen illustriert. Die Herausgabe der vier Bücher über „Alexis, der Weihnachts(b)engel" wurde durch seine Zeichnungen überhaupt erst möglich. Auch für andere Bücher stellte er Zeichnungen zur Verfügung.

Ich habe Raimund für seine Ruhe und Gelassenheit bewundert. Ihn schien nichts erschüttern zu können. Seine Familie ging ihm über alles und trotzdem hatte er Zeit gefunden, Buchprojekte zu gestalten. Vielen Dank. Ich werde Raimund vermissen.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.