Umsatzverluste wegen Corona - Interessante Zahlen im Branchenmonitor Buch

Im April 2020 lag der Umsatz in den fünf maßgeblichen Vertriebswegen 33% unter dem von April 2019. Der Absatz, also die verkauften Stückzahlen, machen -33,9% aus. Die Preise sind um 1,4% gestiegen. Von Januar bis April 2020 lag der Absatz gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum um 15% niedriger, der Umsatz um 14,2% niedriger. Wen wunderts, bei Reiseliteratur ging der Umsatz um 76,4% zurück. 42% Minus verzeichnen die Sachbücher.

Die Zahlen für Januar bis Mai 2020 sehen so aus: Absatz -12,9%, Umsatz -11,9%, Preisanstieg 1,3% (jeweils im Vergleich zu Jan-Mai 2019). Der Buchhandel holt also auf.

Die aktuellen Daten finden Sie im Newsletter des Börsenvereins (hier klicken).

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.