Virtuelle Buchlesung aus "Operation Jerusalem"

Zur Lesung OPERATION JERUSALEM (Seite 264-269): Der US-Präsident George F. Summerhill, ein weltoffener, gebildeter und äußerst beliebter Präsident kämpft um das Leben seiner Kinder. Seine Tochter, sein Sohn und die beiden Enkelkinder werden während einer Atlantiküberquerung von einer islamistischen Terrorgruppe gekidnappt. Der Präsident wird politisch erpresst. Er soll den Staat Israel aberkennen und Palästina als Staat anerkennen. Die CIA glaubt, dass der Iran hinter dem Anschlag steht, aber es kommt noch schlimmer: Die Spuren des Terrors führen direkt in das familiäre Umfeld des Präsidenten. Der mutmaßliche Täter, nennen wir ihn hier in der Lesung Joshua, ist psychisch auffällig und war kürzlich in einer Therapie bei einem Dr. Andreas Baker in Sacramento. Der Präsident und seine Frau Marion stehen unter extremer Angst. Verhandeln oder eine militärische Befreiungsaktion? Das Zeitfenster ist klein. Präsident Summerhill (Sprecher ist der Autor) will verhandeln und nimmt Kontakt mit dem Psychotherapeuten Dr. Andreas Baker auf, hier präsentiert vom Sprecher der Trilogie Omid-Paul Eftekhari (https://sprecher-omid.de). Der Präsident möchte von ihm eine Gefahreneinschätzung zu Joshua haben.

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.